Verfasser/in der Frage

11.01.2016 07:09:04

Hallo, Guten Tag, Herr Blessing, wir haben ja oft für Banken- und Finanzkrisen als Normalbürger und Steuerzahler zahlen dürfen oder sind mit Risiken durch die Politik mit belastet worden. Meine Frage nun, wie können gerade Banken und Finanzinstitute zum sozialen Frieden in der Gesellschaft beitragen, denn Vermögen und Reichtum sind ja ungerecht verteilt in Deutschland, Europa und der Welt? Brauchen wir so viele Banken und Finanzinstitute mit den vielen Vorständen und Verwaltungen? Lohnt sich Sparen für den einfachen Normalbürger noch, der mit seinem Einkommen kaum seine Existenz im Alltag sichern kann? Macht der Staat nicht das Sparen zur möglichen Bestrafung, wenn ein Bürger dann mal in Hartz IV rutscht und dann sein Vermögen auch genau kontrolliert wird? Werden fleißige Sparer nicht dann bestraft, doppelt bestraft? Sollte sich nach Ihrer Meinung hier was ändern?

Kommentar der MF'O Redaktion:
Uwe Mergel, vielen Dank für Ihre Frage. Wir reichen die Frage nun an eine öffentlich zugängliche Emailadresse des Managers oder seines Unternehmens weiter und bitten um die Beantwortung Ihrer Bürgerfrage. Wir halten Sie auf dem Laufenden, ob und wie der Manager reagiert. Ihr Redaktionsteam von managerfragen.org

Adressat/in der Frage

Martin Blessing

Commerzbank AG
CEOVorsitzender des Vorstandes
Frage stellen Facebook

managerfragen.org

Nur registrierte Benutzer können auf Managerfragen.org Fragen stellen. Die Registrierung ist kostenfrei und dauert nur wenige Sekunden.

Registrieren

  • Stärke-Indikator
  • Durch das Klicken auf "Absenden" erklärst Du Dich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und stimmst unseren Datenschutzrichtlinien zu.

oder

Einloggen