Verfasser/in der Frage

24.06.2015 11:05:41

Sehr geehrte Frau Kugel,

ich freue mich, dass Sie bei uns mitmachen und sich aktiv einem einzigartigen Bürgerdialog stellen. Ich selbst komme aus der Metropolregion Nürnberg und bin leidenschaftlicher „Innovator“ und „Querdenker“: Einst bei uns hier die erste Eisenbahn und Pionierkraft, heute Strukturwandel und Transformation. Auch Siemens ist in meiner Heimat-Region verwurzelt aber zugleich vom Strukturwandel betroffen, welchen sie federführend mitgestalten. Da bewegen mich folgende Fragen:
> Wie gelingt es Ihnen trotz anhaltenden Stellenabbau und kritischen Medienecho einen aktiven Wandel als Leader zu führen? Ist man dafür geboren oder kann man das „lernen“?
> Wie hemmt auch die Konzern-Bürokratie, die über Jahre aufgebaut worden ist, den Wandel und dem Weg zum Neuen?
> Wo finden Sie Kraft und Ausgleich jenseits ihrer Leader-Tätigkeit?
Dialog? Fragen Sie mich gerne auch selbst zurück :)
Bin schon sehr gespannt und freue mich.
Ihr
Michael Garkisch

25.06.2015 13:51:14

Lieber Herr Garkisch,
Strukturwandel ist ein permanenter Prozess. Derzeit prägen Industrie 4.0, Digitalisierung und eine immer weiter voranschreitende Globalisierung Wirtschaft und Gesellschaft – und nehmen auch auf Siemens‘ Geschäftsumfeld starken Einfluss. Natürlich sind die entsprechenden Auswirkungen nicht immer leicht zu schultern, aber der Wunsch, alles so lassen wie es ist, ist in einer globalisierten Welt nicht haltbar. 
Um den notwendigen Wandel im Unternehmen umzusetzen zu können, muss man ständig im Dialog mit den Mitarbeitern stehen. Dies ist nicht immer einfach, denn nicht jeder begrüßt Veränderungen, solange es ihm gut geht – denn, warum sollte man auch etwas ändern? Eine Änderung, die wir derzeit angehen, ist der Abbau von Bürokratie. Auch dies ist ein Prozess, der nur dann erfolgreich sein kann, wenn man den Mut hat, die Dinge anzupacken und ggf. auch gegen Widerstände durchzusetzen. Und natürlich gibt es auch hierzu widersprüchliche Meinungen: Einigen geht es nicht schnell genug voran, andere hingegen wollen nichts ändern. Und Strukturen, die lange Bestand hatten, sind natürlich schwer zu ändern.
Kraft und Ausgleich finde ich vor allem im Privaten (Familie, Freunde, Sport), aber auch in der Firma, bei vielen Kollegen, die ich treffe, und die sich ebenso stark mit Siemens identifizieren und das Unternehmen erfolgreich in die Zukunft bringen möchten.  Als Querdenker kennen Sie solche Situationen bestimmt auch.
Beste Grüße
Janina Kugel

07.07.2015 09:38:11

Liebe Frau Kugel,
mein Dank geht zurück. Das waren ja schon einige spannende Informationen.
Wandel hat aus meiner Sicht für mit einer Kultur in einem Unternehmen zu tun (corporate culture/Unternehmenskultur), welche Wandel treibt oder hemmt.
Ihr CEO Joe Kaeser propagiert die ‚ownership culture‘ und will damit Akzente setzen. Das erinnert mich doch sehr stark an mittelständische Unternehmen, in welchen auch meist die Familie und Inhaber sehr prägt. Dazu die Fragen:
> Was bedeutet für Sie eine ownership-culture und wie lässt sich diese mit Ihren Impulsen gestalten?
> Wie „funktioniert“ Kulturwandel in einem Konzern? Können Sie von StartUps oder KMU lernen?
> Gehen die Manager mit Vorbild voran? Welche Konsequenzen drohen, wenn man sich nicht an Vorgaben hält? Viele Executives bei Ihnen fliegen bestimmt immer noch Business und First Class, fahren große Autos (nebenbei mit hohem CO2-Ausstoß)? Ich stelle mir das schon schwer vor, Vorgaben nicht nur auszusprechen sondern diese in der Kultur zu verankert, wenn es jahrelang anders war.
Und eine weiche Frage zum Schluss:
> Welche zehn Musik-Titel müssen dürfen auf gar keinen Fall auf Ihrer Spotify-Playlist fehlen?
Ich freue mich auf unseren weiteren Dialog, nicht nur hier sondern auch auf @Twitter @DerGarkMan
Beste Grüße
Ihr Michael Garkisch

Adressat/in der Frage

Janina Kugel

Siemens AG
Mitglied des Vorstands
Frage stellen Facebook

managerfragen.org

Nur registrierte Benutzer können auf Managerfragen.org Fragen stellen. Die Registrierung ist kostenfrei und dauert nur wenige Sekunden.

Registrieren

  • Stärke-Indikator
  • Durch das Klicken auf "Absenden" erklärst Du Dich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und stimmst unseren Datenschutzrichtlinien zu.

oder

Einloggen