Verfasser/in der Frage

10.11.2012 17:12:01

Sehr geehrter Herr Dr. Appel,

ebenso wie Ihr Vorgänger Herr Dr. Zumwinkel waren Sie vor Ihrem Einstieg bei der Deutschen Post AG bei McKinsey angestellt und dort einige Jahre in verantwortlicher Position tätig. Erst kürtlich erschien im SPIEGEL ein umfangreicher Artikel über das weltweite Netzwerk von McKinsey-Alumnis und deren exponierte Stellung in Vorständen und Aufsichtsräten der weltweit größten Aktiengesellschaften. Die Marktstellung von McKinsey als Nummer 1 (gemessen am jährlichen Umsatz) der Strategieberatungen spricht sicher für sich, dennoch die Frage, ob bei Vorstands- und Aufsichtsratsbesetzungen nicht die Gefahr einer zu starken Homogenisierung besteht? Homogenisierung verstehe ich in diesem Fall als Festhalten an einem bestimmten „McKinsey’aner“-Denken, welches durch das Netzwerk erhalten bleibt, wenn nicht sogar verstärkt. Somit könnte ein isomorpher Prozess eintreten, wodurch sich bestimmte Denkmuster ohne großartiges Hinterfragen selbst legitimieren. Dies würde, meiner Ansicht nach, möglicherweise die Innovationskraft und damit langfristig den Unternehmenserfolg mindern. Mich interessiert, in wie weit solche Prozesse tatsächlich von Relevanz sind und wie Sie diesen ggf. entgegentreten?

Freundliche Grüße
A. Walther

24.11.2012 13:52:15

Lieber Vorstand des managerfragen.org e.V.,

wir begrüßen die Ihrer Plattform zugrunde liegende Idee, einen direkten Austausch zwischen Unternehmen und ihren Entscheidern auf der einen und den Bürgern auf der anderen Seite zu fördern, sehr. Unternehmen operieren nicht autark, sie sind Teil unserer Gesellschaft und tragen entsprechende Verantwortung für die Gestaltung unserer Welt. Aus diesem Grund haben wir eine Vielzahl von Kommunikationskanälen geschaffen, um den kontinuierlichen Dialog mit unseren Mitarbeitern und Kunden, den Medien und Aktionären sowie der breiten Öffentlichkeit zu ermöglichen. Hierzu zählt die zentrale Pressestelle mit ihren regionalen Pressebüros ebenso wie zahlreiche Hotlines, Kontaktformulare und -informationen auf der Konzernwebsite und den Internetseiten der verschiedenen Unternehmensbereiche sowie ein umfangreicher Auftritt im Bereich Social Media. Über all diese Kanäle – einen davon haben ja auch Sie für Ihre Anfrage genutzt – können die Stakeholder Kontakt mit uns aufnehmen und das Gespräch suchen. Wir sind daher davon überzeugt, allen Interessierten ein umfangreiches Angebot zur Verfügung zu stellen, um auf schnelle und unkomplizierte Art und Weise mit uns in Kontakt zu treten und laden alle Besucher Ihrer Plattform herzlich ein von diesem Angebot Gebrauch zu machen.
Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Christof E. Ehrhart

Adressat/in der Frage

Frank Appel

Deutsche Post AG
CEOVorsitzender des Vorstands
Frage stellen Facebook

managerfragen.org

Nur registrierte Benutzer können auf Managerfragen.org Fragen stellen. Die Registrierung ist kostenfrei und dauert nur wenige Sekunden.

Registrieren

  • Stärke-Indikator
  • Durch das Klicken auf "Absenden" erklärst Du Dich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und stimmst unseren Datenschutzrichtlinien zu.

oder

Einloggen