Verfasser/in der Frage

18.03.2017 23:19:34

Inwieweit werden die Ideale der Gründungsväter der Sozialen Marktwirtschaft, die zum Wirtschaftswunder der ’50 und ’60 Jahre in Deutschland führten aktuell in Deutschland realisiert?

21.03.2017 13:56:34

Hallo Vanessa, vielen Dank für Deine Frage, was waren die Ideale der Gründerväter der Sozialen Marktwirtschaft? Es ging ihnen darum, die Freiheit auf dem Markt mit dem sozialen Ausgleich in Einklang zu bringen, anders ausgedrückt: Freiheit und Gerechtigkeit zu verwirklichen, ohne dass eine gegen das andere auszuspielen. Klingt komisch, ist aber bei uns finde ich ganz gut verwirklicht. Man darf nicht vergessen, durch wie viele Krisen die Bundesrepublik Deutschland seit der Gründung gegangen ist, ohne dass es zu politischer Radikalisierung oder zu sozialer Not gekommen ist. Natürlich kann man bestimmte Dinge verbessern, die Bildungsarmut einzelner Gruppen der Bevölkerung, die Aufstiegschancen und Erwerbschancen bestimmter Gruppen am Arbeitsmarkt oder in bestimmten Branchen oder auch die Möglichkeiten, dass mehr Menschen selbst Vermögen bilden und vorsorgen können. Aber das ist alles deshalb machbar, weil die Wirtschaftsordnung in Deutschland nach wie vor anerkannt wird und die Leute weitgehend zufrieden sind. Drastische Veränderungen sind nicht nötig, aber eine dauerhafte Reformfähigkeit; oder wie die Gründerväter sagten: "Die Soziale Marktwirtschaft ist ein der dauerhaften Ausgestaltung harrender progressiver Stilgedanke.". Mehr findest Du unter www.kas.de/soziale-marktwirtschaft. Viele Grüße Matthias

24.03.2017 08:52:45

Vielen Dank erstmal für Ihre Antwort Herrn M. Schäfer.

Trotzdem sind für mich ein paar Fragen offen geblieben..
Was ist mit Walter Eucken, Franz Böhm und Wilhelm Röpke waren die nur „Geistige Gründungsväter“ ?
Die Ideale waren unter anderem doch: Abbau des Subventionssystems und des Versorgungsstaates, freier Wettbewerb, persönliche Freiheit, Währungstabilität, Überwindung der Armut.

Werden diese Ideale, welche dann auch zum Wirtschaftswunder in Deutschland führten, noch genau so vertreten oder nicht direkt oder in abgewandelter Form ?
In welchen Bereichen der Wirtschaft werden diese alle genau vertreten ?
Haben wir nun andere Rahmenbedingungen als in den 50er und 60er Jahren ?

29.03.2017 14:33:36

Hallo Vanessa. Stimmt, das waren die Ziele: Wettbewerb, persönliche Freiheit, Armutsvorsorge, Stabile Währung, soziale Sicherung, alles ist Teil unserer wirtschaftlichen und soziale Realität. Insofern ist die Soziale Marktwirtschaft umgesetzt worden. Allerdings gibt es auch Probleme: Das ganze ist mit immens hohen Staatsschulden finanziert worden. Und das Wachstum war in den letzten Jahren eher schwach. Genauso gibt es die Fragen nach der Nachhaltigkeit der globalen Produktion. Diese (neuen) Fragen muss die aktuelle Soziale Marktwirtschaft klären. Viele Grüße MS

Adressat/in der Frage

Matthias Schäfer

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Leiter des Teams Wirtschaftspolitik
Frage stellen Facebook

managerfragen.org

Nur registrierte Benutzer können auf Managerfragen.org Fragen stellen. Die Registrierung ist kostenfrei und dauert nur wenige Sekunden.

Registrieren

  • Stärke-Indikator
  • Durch das Klicken auf "Absenden" erklärst Du Dich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und stimmst unseren Datenschutzrichtlinien zu.

oder

Einloggen