Verfasser/in der Frage

11.01.2016 07:34:00

Hallo, Guten Tag, Herr Müller, wir hören und lesen ja viel von der aktuellen Abgas- Vertrauenskrise bei VW und sicher nicht nur bei VW. Warum geht man bei VW nicht in die Offensive, nutzt diese Vertrauenskrise, um sich auch zu Schwächen zu bekennen, die nun Stärken sein könnten? Deutschland kann doch klar, ehrlich und offen mit seinen Potenzialen die Welt aufrufen, schaffen wir gemeinsam zu unser aller Vorteil technische Lösungen für Fahrzeuge aller Art? Warum jeder nur für sich, warum führt man Forschungskapazitäten nicht zusammen, vereint die Fachleute in Deutschland und weltweit dazu, denn wir leben doch auf dieser- UNSERER einen Erde? Wäre das nicht ein Signal in die richtige Richtung? Sollte nicht hier auch das mutige Motto „Wir schaffen es“ gelten dürfen? Könnten Politik und Wirtschaft nicht gerade jetzt hier mehr leisten, aus verlorenem Vertrauen nach vorne schreiten und die Zukunft sichern? Und zu den technischen Problemen frage ich mich, wo waren oder sind die fähigen Ingenieure, Wissenschaftler, Forscher, die Hochschulen, Uni´s etc. zu dieser und anderen Themen? Hat man sich selber überschätzt oder bewusst getäuscht?

Kommentar der MF'O Redaktion:
Uwe Mergel, vielen Dank für Ihre Frage. Wir reichen die Frage nun an eine öffentlich zugängliche Emailadresse des Managers oder seines Unternehmens weiter und bitten um die Beantwortung Ihrer Bürgerfrage. Wir halten Sie auf dem Laufenden, ob und wie der Manager reagiert. Ihr Redaktionsteam von managerfragen.org

Adressat/in der Frage

Matthias Müller

Volkswagen AG
CEOVorsitzender des Vorstandes
Frage stellen Facebook

managerfragen.org

Nur registrierte Benutzer können auf Managerfragen.org Fragen stellen. Die Registrierung ist kostenfrei und dauert nur wenige Sekunden.

Registrieren

  • Stärke-Indikator
  • Durch das Klicken auf "Absenden" erklärst Du Dich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und stimmst unseren Datenschutzrichtlinien zu.

oder

Einloggen